Planung
Ausführung
Beratung
Immobilienbewertung

PAT
Wohnraumerweiterung

5200 Brugg

 
Jahr2013-2014
Statusabgeschlossen
Auftraggeberprivat
AuftragsartDirektauftrag
DownloadsDokumentation

Volumetrie
Der L-förmige Anbau erschließt sich aus dem bestehenden Haus und bildet mit ihm einen neuen, gedeckten Innenhof als Aussensitzplatz. Das Dach wächst aus der Fassade heraus, ist aber durch die gleiche Materialisierung nicht von der Fassade abgetrennt. Es greift in und an das bestehende Volumen und verankert sich so.

Der Bezug vom im Hochparterre gelegenen Erdgeschoss zum Aussenbereich wird durch die Abtreppung der einzelnen Räume erreicht. So liegt das Niveau des Bodens jeweils auf einer anderen Höhe. 

Die Auskragung des Daches und die Zugangsrampe schaffen eine neue Erschliessungsituation. Durch die immer niedriger werdende Wegführung wird die Besucherin richtiggehend in das Gebäude gesogen. Der Bezug zum Innenbereich wird erst kurz vor der Eingangstür ermöglicht.


Materialisierung
Die Aussenhaut besteht aus einer verputzten Aussenwärmedämmung. Die Körnung des Putzes richtet sich in der Fensterebene an die bestehende grobe Oberfläche des bestehenden Hauses. Der Dachbereich und der Sockel werden in einem feineren Verputz ausgeführt. Die unterschiedlichen Schichten erhalten eine feine, unterschiedliche Farbnuancierung.